Montag, 23. November 2015

Weil Social Media zu zeitaufwendig wird - Nicole Meurer



Nicole Meurer
Wir werden unsere Aktivitäten via Social Media drastisch reduzieren. Nach vielen Besprechungen und schweren Herzens wird dies Twitter und Google+ betreffen. Ich bedauere diesen notwendigen Schritt umso mehr, da sich gerade auf den Portalen Twitter und Google+ wirklich interessante Netzwerkfreundschaften entwickelten.

Eine weitere wertvolle Erfahrung waren der Informationsaustausch und die Hilfsbereitschaft auf diesen Portalen. Doch je mehr diese Gemeinschaft wächst, desto zeitintensiver gestalten sich die Aktivitäten für Social Media.


Warum wir über die Umstellung unserer Social Media-Aktivitäten ausführlich berichten


Respekt, Sympathie, Hilfe, Unterstützung und viele andere positive Dinge durften wir auf Social Media-Kanälen erfahren. Es entwickelten sich geradezu Freundschaften. Für uns hat es mit entsprechender Wertschätzung gegenüber unseren Followern zu tun, wenn wir uns mit diesem Beitrag zwar nicht gänzlich verabschieden wollen von Xing, Google+ und Twitter, unsere Netzwerkfreunde aber über unsere neue strategische Ausrichtung informieren.


Soziales Netzwerken ist ein Geben und Nehmen


Spätestens wenn Geben und Nehmen in ein Ungleichgewicht geraten ist es an der Zeit, Lösungen zu suchen. Alles andere wäre unfair gegenüber seinen eigenen Followern. Unser für Social Media zuständige Mitarbeiter Jörg Mersmann und ich suchten vergeblich nach entlastenden Lösungen … damit übergebe ich das Wort an Jörg Mersmann.


Jörg Mersmann: Die Aufgabenlast für Social Media verschob sich zwangsläufig …


Jörg Mersmann
Anfang dieses Jahr (2015) erschienen die ersten zwei Videos von Umzüge Meurer e.K. Die Resonanz war überzeugend und geplant wurde, das wir verstärkt mit Videos über unsere Umzüge vor Ort berichten. 

Doch schnell musste festgestellt werden: Auch die Social Media –Aktivitäten fordern täglich mehr Zeitaufwand. Die angenehme Seite dieser Entwicklung war und ist eine stete Zunahme an Anfragen und operativem Geschäft. Doch hatte dies hatte andererseits den verstärkten Zeiteinsatz von Nicole Meurer für das operative Geschäft zur Folge.


So entwickelte sich der Erfolg zum Nachteil


Während Nicole Meurer mehr und mehr in Aufgaben des Backoffice eingespannt war, musste ich auch Twitter, ihren persönlichen Account bei Google+ und Xing übernehmen. Als Mitte Februar (2015) unsere Social Media-Aktivitäten mit Facebook erweitert wurden galt es, täglich zwischen 400 und bis zu 800 Emails zu sichten und zu bearbeiten für unsere aktiven Portale. Die Konsequenz

Die Konsequenz: Für häufig angefragte Gastbeiträge in Blogs, die Erstellung neuer Videos, oder die Planung und Realisierung von Kooperationen blieb und bleibt keine Zeit. Selbst für eigene neue Blogbeiträge nicht …


Daher Social Media bei Umzüge Meurer e.K. verstärkt via Facebook

  
Schweren Herzens entschlossen wir uns daher nach intensiven internen Gesprächen unsere Social Media-Aktivitäten auf Facebook zu fokussieren. Der damit verbundene geringere Zeitaufwand für Socia Media soll für

- wieder regelmässig erscheinende neue Blogbeiträge
- und neue Videos genutzt,

und Google+, Twitter, Xing nur noch sporadisch bedient werden. Spätestens ab 2016 wird es also neue Geschichten rund um die Themen Umzug und Einlagerung geben.

 
Und JA:
Falls dies noch nicht der Fall ist, freuen wir uns natürlich über ein erneutes Zusammentreffen bei Facebook


Mit bewegenden Grüssen
Nicole Meurer 
&
Jörg Mersmann



Umzüge Meurer e.K.
Nah- und Fernverkehr
Inh. Udo Meurer

Herbert-Mösle-Weg 15
46049 Oberhausen

Telefon: 0208 / 40 79 96
Telefax: 0208 / 40 90 56 8
E-Mail : info@umzuege-oberhausen.de


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar!
Bevor wir ihn veröffentlichen werfen wir einen Blick auf den Inhalt, um uns vor Spam zu schützen.

Danke für Ihr Verständnis
Nicole Meurer